Carl-Meyer-Schule
  Kontakt    Impressum

Es war einmal...

Ostern 1907 wurden zwei Klassen für Schüler mit Lernschwierigkeiten eingerichtet, eine für katholische und eine für evangelische Schüler. Unter dem Vorsitz des Bürgermeisters Carl Meyer beschloss der Rat der Gemeinde Katernberg am 31. Juli 1907 ein vierklassiges Gebäude für Hilfsklassen zu errichten.

Im Jahr 1909 konnte dann ein eigenes Schulgebäude übernommen werden. Ort dieser neuen Schule war die Kaiserstraße 36, die heutige Viktoriastraße. Die Schule erhielt zunächst den Namen Luisenschule.

 

1944 wurde das Gebäude der Luisenschule durch einen Bombenangriff zerstört.

Mit Frau Hütt als Schulleiterin wurde nach dem Krieg der Schulbetrieb im beschädigten Gebäude der Lutherschule wieder aufgenommen. 1959 erhielt die Schule ihren heutigen Namen Carl-Meyer-Schule. 1964 trat Herr Krüger die Nachfolge von Frau Hütt an und vier Jahre später bezog die Schule das Gebäude am Büchelsloh.

Aufgrund steigender Schülerzahlen wurde im Schuljahr 1992/1993 der so genannte Lernort 2, Schonnebeckhöfe, eingerichtet. Seit 1993 ist Herr Schiborr Schulleiter der Carl-Meyer-Schule.

Mit Beginn des Schuljahres 2007/2008 nahm die Schule den Offenen Ganztagsbetieb auf.

 

         
         

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum